In einer Feierstunde hat heute Bürgermeister Alfred Baxmann den neuen Rüstwagen der Feuerwehr übergeben. Das ca. 320 000 € teure Fahrzeug hat den Gegenwert eines Hauses, so Baxmann. Das sei zwar eine Stange Geld aber für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger Burgdorfs notwendig und wichtig. Ortsbrandmeister Florian Bethmann gab einen kurzen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Neubeschaffung und ließ nicht unerwähnt, dass die Ausbildung auf dieses Fahrzeug in den nächsten Wochen viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Immerhin sind an die 1000 teils große und kleine Werkzeuge und Materialien in diesem Fahrzeug  verlastet.

Im Anschluß übergab er das Wort an den Leiter des Tauchdienstes Frank Riehlein, um die Taufe des Mehrzweckbootes zu moderieren. Burgdorfs "First Lady" Elke Baxmann taufte das Boot schließlich mit einem Glas Zitronenlimonade auf den Namen "Nils Utermark", verbunden mit dem Wunsch immer eine Hand breit Wasser unter dem Boot zu haben.

Pastor Dirk Jonas gab zu bedenken, dass er zwar nicht den Rüstwagen oder das Boot segnen kann, da es nur "Gegenstände" wären. Einen Segen sprach er allerdings den Kameraden aus, die damit arbeiten.

Nach einer kurzen musikalischen Pause mit dem Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen, ging es dann mit Ehrungen und Ernennungen weiter.

Die auf der Jahreshauptversammlung nicht anwesenden Kameraden Jerome Surborg und Andre Helms wurden zu Oberfeuerwehrmann bzw. Hauptfeuerwehrmann ernannt. Im Anschluß wurden die Alterskameraden Fritz Fuchs und Frie-Wie Kuhfuß durch den Brandabschnitt Leiter Detlev Hilgert für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Eine besondere Ehre wurde dem Ratsherren und ehemaligen Feuerwehrausschuß-Vorsitzenden Gerald Hinz zuteil. Hinz erhielt für sein Engagement die Feuerwehr-Ehrenmedaille vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen.

 

Für den einen interessant zu erwähnen wäre zu guter letzt noch, das sowohl Gerald Hinz als alter, wie auch Rüdiger Nijenhof als neuer Feuerwehrausschuß Vorsitzender optisch fast identisch gekleidet waren.

 

          

Heute konnten wir die "Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenmedaille" an Gerald Hinz übergeben.

Gerald Hinz hat sich in seiner Zeit als Mitglied und später als Vorsitzender des Feuerwehrausschußes des Rates der Stadt Burgdorf, für die Belange der Feuerwehr eingesetzt. So war er nicht nur Zuhörer, sondern bemüht, im Rahmen des Möglichen, die Interessen der Feuerwehr umzusetzen. Auch bei größeren Einsätzen informierte er sich über den aktuellen Sachstand und sagte, wenn nötig, Unterstützung zu.

Wir Danken Gerald Hinz für seinen persönlichen Einsatz um die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Burgdorf zu fördern.

  

Am Sonntag, 17. September läd der Förderverein der Ortsfeuerwehr Schillerslage e.V. (FOS) zum alljährlichen Dreschefest ein.

 

 

Ich war mir nicht sicher, ob ich das hier unter "Neuigkeiten" oder in der Rubrik "Einsatz (Tierrettung)" posten soll. Ich versuche es mal so...

Alarmierung: Telefon über Ortsbrandmeister

Alarmmeldung: ht* Hilfeleistung Tier ;-)

Alarmzeit: 10:45 - 12:30 Uhr

Einsatzort: Aue 

Eingesetzte Kräfte: 4

Fahrzeug: MTW (Mannschafts Transport Wagen)

Einsatzbericht: Auf der Auebrücke (Poststr. / Braunschweiger Str.) wurden 5000 mit Nummern makierte Quietscheenten ins Wasser gekippt. Leider haben in der Vergangenheit immer wieder einzelne Enten den Anschluss zur Gruppe verloren. Daher sprachen wir diesen "Nachzüglern" gut zu und motivierten diese weiter mit der Gruppe weiter zu schwimmen.

 

  

Wahl zum 19. deutschen Bundestag.

Am Sonntag, den 24. September 2017 wird der 19. deutsche Bundestag gewählt.

Wir möchten Sie als wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger darum bitten, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Wer, aus welchen Gründen auch immer, an diesem Tag verhindert sein sollte, hat die Möglichkeit seine Stimme schon vorher als „Briefwähler“ abzugeben. Wo Sie die Unterlagen zur Briefwahl erhalten, erfahren Sie im Text ihrer Wahlbenachrichtigung oder im Rathaus.

Unsere freiheitliche demokratische Grundordnung verdient es, gelebt zu werden.

Selbstverständlich sind wir als Feuerwehr zur absoluten Neutralität verpflichtet. Wir werden niemanden bei der Wahl die Hand führen, auch werden wir ihnen nicht sagen, was oder wen  Siewählen sollen.