Im Rahmen des 09. November möchten wir an unseren Kameraden Georg Jacobsohn Erinnern.

Georg Jacobsohn

In Burgdorf waren sowohl Christen, als auch Juden in Vereinen verteten. In der Feuerwehr hat der Jude Georg Jacobsohn eine große Rolle gespielt. Er war Gruppenführer, führte von 1925 bis 1929 das Rechnungswesen im Verein und von 1930 bis 1933 gehörte er der Dreierführung der Feuerwehr als Adjudant neben dem ersten und zweiten Hauptmann an. Im Jahr 1933 wurde in dem Beitragsbuch allerdings sein Name gestrichen und dazugeschrieben: "Ausgetreten am ersten September 1933". Am Ehrenabend 1934 darauf wurden 22 Mitglieder der Feuerwehr in die Altersabteilung überstellt, darunter auch Georg Jacobsohn mit 29 Dienstjahren. Ob er an diesem Abend teilnahm, ist nicht bekannt.

Mit diesen Bildern möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit mit der St. Pankratius und St. Paulus Gemeinde zu Burgdorf bedanken.

Unseren besonderen Dank gilt an dieser Stelle Pastor Michael Schulze und Pastor Dirk Jonas die uns als Notfallseelsorger stets zur Seite stehen.

 

Am 28.10.2017 ab 17:30 Uhr können große und kleine Kinder mit ihren Laternen durch Dachtmissen laufen.

Anschließend kann man sich noch am Lagerfeuer vorm Feuerwehrhaus mit der einen oder anderen Köstlichkeit "stärken"

Wer will noch mal, wer hat noch nicht.

Wenn Mama oder Papa die Laterne schon tragen "müssen", können die Kleinen sie wenigstens basteln ;-) !