Gestern Abend wurde bei der Jahresversammlung des "Historischen Löschzuges" Werner Pauke zum neuen Zugführer gewählt. Der bisherige Stellvertreter tritt damit die Nachfolge von Helmut Laue an, der die 42 Jahre alte Traditionsgruppe 12 Jahre lang geführt hat. Helmut Laue führte den "Historischen Löschzug" bereits zwei Amtszeiten lang, davor war er als Gruppenführer und stellvertretender Zugführer fester Bestandteil dieser Einheit. Wir wünschen Helmut Laue auch weiterhin viel Spaß und frohe Stunden als Mannschaftsmitglied und Werner Pauke eine glückliche Hand bei seinen neuen Aufgaben.
Die Freiwillige Feuerwehr Burgdorf nahm heute an der Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Burgdorfer Stadtpark teil. Am Mahnmal wurde den Opfern von Krieg, Vertreibung und Gewaltherrschaft gedacht und ein Kranz des "Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge" niedergelegt.
Die drei evangelischen Stadtkirchengemeinden sowie die katholische Pfarrgemeinde Burgdorfs laden im Jahr 2018 alle Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Burgdorfs, des THW, DRK, ASB, der DLRG sowie die Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Burgdorf erstmals gemeinsam ein zu einem Ökumenischen „Blaulicht-Gottesdienst“ in Burgdorf am Mittwoch, 21. November 2018 (Buß- und Bettag), 18.30 Uhr, in der St.-Pankratius-Kirche am Spittaplatz in Burgdorf. Mit einem Dank-, Gedächtnis- und Bittgottesdienst möchten wir Ihre Arbeit „unter dem Blaulicht“ für das Gemeinwohl in unserer Stadt würdigen. Die Predigt hält Weihbischof Hans-Georg Koitz, Bistum Hildesheim. Wir freuen uns auf Sie! Pastor Dirk Jonas für die Ev.-luth. St.-Pankratius-Kirchengemeinde Pfarrer Martin Karras für die röm.-kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus, Pastorin Susanne Paul für die Ev.-luth. Martin-Luther-Gemeinde Ehlershausen-Ramlingen-Otze, Pastor Matthias Paul für die Paulus-Gemeinde in der Südstadt,

Am Samstag endete für 16 Teilnehmer aus der Stadtfeuerwehr Burgdorf der Lehrgang "Truppmann 1". An mehreren Tagen der Woche wurden die Teilnehmer in das 1 x 1 der Feuerwehr unterwiesen.

Ganz besonders freuen wir uns für Björn und Jürgen, die von jetzt an die Ortsfeuerwehr Burgdorf verstärken und an Einsätzen teilnehmen können. Ebenfalls am Samstag endete für Alexander und Niklas ihre "Truppmann 2" Ausbildung. Obwohl diese üblicherweise in zwei bis drei Jahren in der Ortsfeuerwehr erarbeitet werden muss, schafften beide die Ausbildung bereits nach einem Jahr abzuschließen.

Herzlichen Glückwunsch!